· 

#foundincambodia - Heute vor drei Jahren ♡


 

Werbung

Manchmal muss man die halbe Welt bereisen, um sein passendes Gegenstück zu finden.

Vor drei Jahren hat Amors Pfeil in Kambodscha ein Ziel gefunden. 

 

 

Angefangen hat alles auf Koh Rong. Was die meisten nicht wissen - bei uns haben nicht nur die traumhaften Strände, die tropischen Temperaturen und die kurzen Kleidungsstücke ihr übriges getan. Tinder hatte auch am anderen Ende der Welt seine Finger mit im Spiel :)

 

Zu unserer Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass nicht die App ausschlaggebend für unser Kennenlernen war, sondern vielmehr die gleiche Vorliebe für günstige Backpacker-Unterkünfte.

 

 

In unserem Fall war es das Koh Lanta House, in dem wir uns zufällig über den Weg gelaufen sind. Bewusst hätten wir uns mit ziemlicher Sicherheit nie getroffen. Ob es nun an einer mangelnden Kommunikation per Chat, den schlechten Profilbildern oder vielleicht sogar einer Kombination aus beidem lag, lasse ich mal dahingestellt.

 

 

Auf Koh Rong hat also alles angefangen. Kay war zu dem Zeitpunkt mit einem Freund und ich mit einer Freundin unterwegs. Zu viert ging es dann erst einmal für zwei Tage an die schönsten und idyllischsten Orte Koh Rongs und von dort aus weiter nach Sihanoukville und auf die Pfefferplantagen von Kampot. Eigentlich hatte ich geplant von dort aus weiter an die Grenze Richtung Laos zu reisen. Und jetzt kommt das große ABER :D

 

 

Da ich mich in der Runde so wohlgefühlt habe und nicht allein weiter wollte, bin ich meine komplette Reiseroute in Kambodscha noch einmal zurück gereist. Dadurch habe ich letztendlich so viel Zeit verloren, dass ich Laos komplett streichen musste und es direkt weiter nach Bali gehen sollte.

 

 

Als die Entscheidung gefallen war, habe ich täglich nach günstigen Flügen aller Flughäfen unserer Reiseroute gesucht. Irgendwie war aber nie der passende Flug dabei – was vielleicht auch ein wenig daran lag, dass ich Kay gern noch bis nach Bangkok zu seinem Rückflug begleiten wollte :) Von Bangkok sollte es für mich dann allein mit dem Rucksack weiter nach Bali gehen.

 

 

Das Pläne zum Brechen da sind, hat sich auch Kay gedacht, als er mir am Abend vor dem finalen Abflug in der Lebua Sky Bar offenbart hat, dass er seinen Rückflug cancelt und mich noch für ein paar weitere Tage nach Bali begleitet. Zu dem Zeitpunkt kannten wir uns gerade einmal 11 Tage. Wie sehr ich mich über die Überraschung gefreut habe, brauche ich glaube ich nicht zu schreiben. Ich finde die Bilder von dem Abend spiegeln es eigentlich am besten gut wieder :)

 

 

Von dort an waren wir dann auch das erste Mal allein unterwegs und konnten uns endlich noch viel besser kennenlernen. Für die indonesische Honeymoon Insel hatten wir sechs gemeinsame Tage bevor Kay dann endgültig nach Deutschland musste.

 

 

Um die Lovestory noch fix zu komplettieren – ich bin im Anschluss von Bali allein weiter nach Vietnam, Malaysia und Singapur gereist und habe mich unterwegs kurzerhand entschieden meinen Trip zu unterbrechen, um Kay in Rostock zu besuchen. Wir hatten die Monate durchweg Kontakt und da ich noch einige Länder vor mir hatte, haben ich einfach spontan Urlaub vom Urlaub gemacht und bin von Singapur nach Berlin und dann weiter nach Rostock gereist (ein ziemlicher Abstieg übrigens :P ).

 

 

Einige fragen sich jetzt vielleicht, ob sie ihre Reise auch für jemanden unterbrochen hätten, den sie nicht einmal wirklich kennen. Selbst in meinem Freundeskreis gehen die Meinungen dazu weit auseinander. 


Für mich war es eigentlich gar keine Frage. Ich liebe spontane Aktionen und es hat sich einfach richtig angefühlt nach dem Motto „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ zu handeln. Ich wollte mir einfach nie vorwerfen es nicht versucht zu haben und da ich fast drei Monate vor mir hatte, wäre der Kontakt über die Zeit vielleicht doch eingeschlafen.

 

 

In Deutschland haben wir uns dann das erste Mal richtig kennenlernen können und den normalen Alltag zusammen erlebt. Nach 21 Tagen ging es für mich dann aber auch schon wieder zurück nach Singapur und für weitere fünf Wochen quer durch Asien. 


Das ist nun alles schon drei Jahre her und wir haben mittlerweile 15 Länder rund um die Welt erkundet und uns ein gemeinsames Leben aufgebaut.

 

 

Anlässlich unserer Geschichte, des anstehenden Tages der Liebe und der schwierigen letzten Monate während der Pandemiezeit habe ich mich dieses Jahr dafür entschieden meinen Liebsten eine kleine, persönliche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. 

 

Da die Weihnachtskarten so gut ankamen, wollte ich gern wieder etwas in diese Richtung machen. Online bin ich dann auf MyPostcard gestoßen. Auf der Website könnt ihr eigene Bilder auf Post- und Grußkarten drucken, diese individuell gestalten, mit persönlichen Texten versehen und weltweit verschicken. Die Postkarten sind personalisiert schon für 2,29€ inklusive Zustellung erhältlich und können auch direkt am Handy mit der MyPostcard App gestaltet und versendet werden.

 

 

Meine Karten sind bereits nach zwei Tagen mit unseren Bildern und individueller Gestaltung angekommen. Als erstes habe ich Kay überrascht. Er lernt nämlich gerade in Rostock für seine Klausuren und hat eine aufmunternde Karte mit einem Bild von uns Dreien bekommen! Sechs weitere Karten habe ich bereits online beschriftet und verschicken lassen. 


Den zweiten Teil beschrifte ich von Hand und sende ihn mit einer Kleinigkeit direkt zum Tag der Liebe raus. Gerade in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Social Distancing lag es mir am Herzen meinen Liebsten eine Freude zu machen und meine Liebe zu zeigen. Ich finde das sollten wir viel öfter machen. Es sind die kleinen Dinge, die vieles bewegen und den Unterschied machen.

 

 

Eine kleine Anmerkung noch am Ende :)

 

Natürlich hatten wir in den drei Jahren auch Höhen und Tiefen. Das bringen unterschiedliche Wohnorte, verschiedene Lebensabschnitte und divergente Arbeitsbereiche wahrscheinlich auch mit sich. Letztendlich haben sie uns als Team aber nur noch stärker gemacht und ich kann es kaum erwarten die nächsten Jahre mit dir zu erleben Doktor Locke.

 

ps: I love you ♡


Kommentar schreiben

Kommentare: 0